Aufstieg, Silber und Bronze

Daniel Büteröwe Allgemein, Topnews

Die Seniorenmannschaften des TV Verl können insgesamt auf eine sehr erfolgreiche Saison 2017/18 zurückblicken. Nachdem in der Vorsaison auch Plätze in unteren Tabellenregionen verzeichnet werden mussten, konnten alle Mannschaften die aktuelle Saison mit einem Platz in der oberen Hälfte abschließen.

Die Krönung vollzog dabei die 3. Mannschaft mit ihrem Titelgewinn in der Bezirksklasse, wobei das Drehbuch dabei nicht besser hätte geschrieben werden können. Nach langem Dreikampf an der Tabellenspitze fiel die Entscheidung erst am letzten Spieltag im Spitzenspiel Erster gegen Zweiter, Verl gegen Rixbeck. Nach dem Ausfall zweier Stammkräfte wurden mit Meinolf Hagemann im Doppel und Dominik Honke im Einzel alle Kräfte mobilisiert, um das notwendige Unentschieden zu erreichen. In einer äußert knappen Begegnung war uns das Glück letztendlich hold. Ausschlaggebend war sicher, dass drei der fünf Dreisatz-Spiele sowie das äußerst knappe 3. HE (30:28, 21:18) für uns entschieden werden konnten. Insgesamt ist der Aufstieg in jedem Fall als Teamleistung zu sehen, zu dem jeder Spieler der Mannschaft einen entscheidenden Beitrag geleistet hat! Herausstechend ist sicherlich die 13:0-Bilanz im Dameneinzel. Ganz herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team und viel Spaß im kommenden Jahr in der Bezirksliga!

Die 1. Mannschaft rundete eine erfolgreiche Verbandsliga-Saison mit einem 7:1 Sieg in Steinheim und somit der Vizemeisterschaft gelungen ab. Besonders erfreulich war sicherlich, dass beide eingesetzten Ersatzspieler siegreich waren. Nicolas Wannicke ging sowohl im Doppel als auch im Mixed als Sieger vom Platz und konnte somit seine Ambitionen unterstreichen. Verena Brei gewann ihr Dreisatz-Doppel und im Einzel gegen die Top 4 aus NRW nach einer starken Energieleistung einen Satz und bestätigte somit mehr als deutlich ihre positive Formkurve. Dieser letzte Spieltag unterstreicht nochmals das harmonische Gesamtgefüge, welches die Mannschaft auszeichnet. Einziger Wehrmutstropfen ist sicherlich die schwere Verletzung von Caro, der wir auf diesem Wege nochmals alles Gute wünschen!

Die 2. Mannschaft konnte sich trotz einer 1:7 Niederlage am letzten Spieltag in Blomberg den 3. Platz in der Bezirksliga sichern. In einer nicht ganz leichten Saison, in der sich die Mannschaft mehrmals in den Dienst der 1. und 3. Mannschaft stellen musste, hielt die Mannschaft dennoch gut zusammen und konnte sich im Kampf um Bronze durchsetzen. Wir hoffen sehr die Mannschaft in der kommenden Saison quantitativ etwas stärker besetzen zu können, um Ausfälle besser kompensierbar zu machen.

Die 4. Mannschaft, in der die meisten Spieler ihre erste Kreisliga-Saison spielten, zeigte, dass sie in der Liga richtig aufgehoben ist. Trotz zeitweiliger personeller Probleme konnte am letzten Spieltag der Tabellenzweite TSVE Bielefeld mit 6:2 geschlagen werden und somit der 4. Tabellenplatz gesichert werden. Der Mannschaft gelang es sehr gut, sich nicht von knappen Niederlagen beirren zu lassen, sondern weiter an das eigene Können zu glauben und dies im Training immer wieder zu verbessern. Das Team profitierte nicht zuletzt von einer sehr guten Ausbeute in den Damenspielen. Besonders erfreulich war, dass Jugendspieler bei Aushilfs-Einsätzen gelungen in die Mannschaft integriert wurden.

Die 5. Mannschaft zehrte in einer ausgeglichenen Kreisklasse-Saison ebenfalls von ihrer guten Bilanz in den Damenspielen. Mit einer geschlossenen Teamleistung konnte am letzten Spieltag die Mannschaft aus Langenberg mit 7:1 besiegt und somit ein erfolgreicher 4. Platz verbucht werden. Ein erfolgreicher Verein steht und fällt mit einer erfolgreichen 5. Mannschaft!

Abteilungsleiter Daniel Büteröwe freut sich über die äußert erfolgreiche Saison von der ersten bis zur letzten Mannschaft und ist sich sicher, dass dies nicht zuletzt der gut funktionierenden Gemeinschaft zu verdanken ist. Ein besonderer Dank gilt abschließend den Mannschaftsführern Verena Brei, Marc Frers, Kilian Salmen, Niklas Honke und Valentin Hülsmann.

Der TV Verl hofft im nächsten Jahr an diese erfolgreiche Saison anknüpfen zu können!

Kommentare

Kommentar